Lehrveranstaltungen des IGEM

Vorlesung „Geschichte Theorie und Ethik der Medizin (GTE)“

  • Turnus: Sommersemester
  • Kurssprache: Deutsch
  • Prüfungsleistung: Klausur
  • Zielgruppe: Studierende des ersten klinischen Studienjahrs

 

Diese Pflichtvorlesung gibt einen Überblick zu medizinethisch relevanten Themen und Fragestellungen. Hierbei wird nicht nur auf Ethik am Lebensanfang und -ende, Organtransplantationen oder das Ärzt:innen-Patient:innen-Verhältnis eingegangen. Einen Fokus stellen auch Ethische Aspekte der medizinischen Forschung sowie neuer Medizintechnik-Technologien dar. Auch medizintheoretische und historische Aspekte werden aufgegriffen. Die Vorlesung GTE wird von der Institutsdirektorin Prof. Dr. med. Alena Buyx geleitet. Manche Einheiten werden von Mitarbeitenden des Instituts übernommen.

Ethik- und Palliativseminar

  • Turnus: Winter- und Sommersemester
  • Kurssprache: Deutsch und Englisch
  • Prüfungsleistung: Anwesenheit, aktive Mitarbeit und Referat
  • Zielgruppe: Studierende des zweiten klinischen Studienjahrs

 

Insgesamt acht Kleingruppen werden jedes Semester im Rahmen des Ethikseminars vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin betreut. Fallbeispiele der medizinischen Ethik zeigen die Problematiken des Ärzt:innen-Patient:innen-Verhältnisses, Fragestellungen am Lebensende von Patient:innen und der Forschungsethik. Neben den drei Terminen des Ethikseminars übernehmen die Dozierenden auch eine Sitzung des Seminars der Palliativmedizin und behandeln hierbei die ethischen Aspekte.

Praktikum der Berufsfelderkundung (BFE)

  • Turnus: Wintersemester
  • Kurssprache: Deutsch
  • Prüfungsleistung: Anwesenheit und aktive Mitarbeit
  • Zielgruppe: Erstsemester der Vorklinik

 

Die erste Veranstaltung der Studierenden der Humanmedizin wird vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin (IGEM) organisiert. Über drei Tage finden in mehreren Hörsälen Vorträge der Fachvertreter für die Erstsemester statt. Von Allgemeinmedizin, Gynäkologie, Kinderheilkunde und Psychosomatik, über Rechtsmedizin und Pathologie, bis hin zu Radiologie, Notfallmedizin und weiteren Disziplinen erhalten die Studierenden einen Überblick über die spannenden Fachbereiche, die im Medizinstudium auf sie zukommen.

Vorlesung Terminologie

  • Turnus: Wintersemester
  • Kurssprache: Deutsch
  • Prüfungsleistung: Lernzielkontrollen über Med.Moodle
  • Zielgruppe: Studierende der Vorklinik

 

Das IGEM koordiniert die Teilnahme der Gruppe AB an der Vorlesung Terminologie. Der Kurs wird geleitet von Prof. Dr. Wolfgang Locher und findet über Zoom-Meetings statt (Stand: WS 2021/22). Die aufgezeichneten Videos dieser Meetings sowie die Lernzielkontrollen finden die Studierenden im dazugehörigen Kurs auf Med.Moodle.

Wahlpflichtfach „Medizinethik“

  • Turnus: Winter- und Sommersemester
  • Kurssprache: Individuell nach Fach
  • Prüfungsleistung: Individuell nach Fach
  • Zielgruppe: Studierende des zweiten klinischen Studienjahrs

 

Das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin (IGEM) bietet in beiden Semestern ein bis zwei Wahlpflichtfächer an. Dies wird von verschiedenen Dozierenden unseres Instituts angeboten, sodass die behandelten Themen, Kurssprache und Schwerpunkte variieren. Interaktiv und fallbasiert diskutieren die Teilnehmenden beispielsweise den Einsatz künstlicher Intelligenz oder Genomeditierung. Neben Innovationen der biomedizinischen Forschung werden auch andere ethische Herausforderungen im medizinischen Alltag besprochen. Welches Wahlpflichtfach angeboten wird, entnehmen Sie dem Katalog auf mediTUM.

Kontakt

Das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

T  +49 89 4140 4041
M  medizinethik.med@tum.de

Kernzeiten:
Mo-Do 9:00 bis 15:00 Uhr (Am 13.09.2022 10:00-15:00 Uhr)
Fr: 9:00 bis 14:00 Uhr
Postanschrift (nur Briefsendungen!)
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Ismaninger Straße 22
81675 München